Stöcklilager

Das Stöcklilager ist ein Sommerlager für Kinder und Jugendliche aus Zuchwil und Umgebung. Es hat eine lange Tradition und wird bereits seit 50 Jahren durchgeführt. Der Name erinnert uns an den Gründer, den ehemaligen Katecheten Herbert Stöckli.

 

Die ca. 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erleben während zwei Wochen ein abwechslungsreiches Programm (z.B. Spielturniere, Basteln, Wandern, Lagerfeuer, Geländespiele etc). Zudem gibt es eine spannende Lagergeschichte.

 

Das Stöcklilager wird von einem Team aus etwa 18 LeiterInnen vorbereitet und durchgeführt. Mit dabei ist auch immer eine Küchenmannschaft. Das Lager wird durch die katholische Kirche, die Bürgergemeinde Zuchwil, das Programm Jugend und Sport (J&S) des Bundes und das Programm Ganzheitlichkeit (GHK) des Kantons unterstützt und nach deren Richtlinien durchgeführt.

 

Stöcklilager-Leiter: Manuel Zeltner und Albion Kabashi (076 503 07 67).


Stöla 2021 in Marbachegg/LU

23 Leiter und 51 Kinder konnten am 10. Juli erfolgreich und voller Freude in ein erneutes Stöcklilager starten. Kevin Castelli, der Lagerleiter, war schon am frühen Morgen hoch motiviert und teilte die Leiter in bestimmte Funktionen ein: den Car mit Gepäck füllen, die Kinder begrüssen und dazu auch noch von jedem Kind einen Corona-Selbsttest entgegennehmen. Nachdem alles gecheckt wurde, konnte es um 11 Uhr losgehen. Passend zu den diesjährigen Themen «Stöla-TV» und – noch im Geheimen – «Aliens» war auch die Stöla-TV-Crew live vor Ort dabei!

 

Angekommen in Marbach ging es direkt los und alle mussten mitanpacken, um das Gepäck und den Proviant mit den Gondeln auf die Marbachegg zu unserem Lagerhaus zu kutschieren. Endlich eingerichtet starteten wir direkt in die erste Woche mit vielen interessanten Blöcken über die Tage verteilt: Experimentieren, Know-how für ein Interview erlernen, Ping-Pong-Turniere und vieles mehr. Ausserdem konnten immer wieder neue Hinweise erlangt werden, um die Aliens kennen zu lernen. Das Ganze wurde auch vom Wissenschaftler begleitet, der in den ersten Stunden auf der Marbachegg erschien.

 

In der zweiten Woche des Lagers war das Wetter um einiges besser und wir konnten endlich auch einmal Geländespiele auf unserer Wiese – ein wenig unterhalb des Lagerhauses – durchführen. Dazu erfolgte auch der Bau einer besonderen Maschine, um mit den Aliens zu kommunizieren und der Bau der Rakete, um den Aliens den Abflug von der Erde zu ermöglichen.

 

Schlussendlich waren es wunderbare zwei Wochen mit den Kindern. Das Stöla-Team bedankt sich von ganzem Herzen bei jeglichen Sponsoren, den Eltern, der katholischen Kirche Zuchwil und natürlich auch bei unseren super Kindern!

Bis nächstes Jahr!

Euer Stöla-Team


Stöla 2020, es isch so wit!

Früh morgens. Eine Horde von 54 Kindern versammelt sich auf dem Parkplatz der kath. Kirche Zuchwil, bereit und motiviert, ein neues Abenteuer zu erleben. Noch auf dem Parkplatz erhalten wir eine Nachricht von Sabor, einem unserer Erzfeinde aus vergangenen Lagern! Er braucht unsere Hilfe, da er entführt wurde! Wir beschliessen, dass er eine zweite Chance verdient hat und marschieren nach Hergiswil b. Willisau, wo der berüchtigte Mafiaboss Don Calzone hausiert. Während unserer Suche nach Sabor, finden wir bei Don Calzone Unterschlupf. Es folgen zwei Wochen der wirren Suche nach Sabor, während der wir durch unser sportliches Geschick, unsere geistigen Fähigkeiten und natürlich unseren unglaublichen Zusammenhalt stetig neue Infos erhalten. Alfredo, einer seiner engsten Männer versorgt uns dabei konstant mit Informationen, da er Don Calzone und sein arrogantes Auftreten nicht leiden kann. Wir erfahren zunächst, dass Don Calzone selbst Sabor festhält und dass dies alles eine Falle war. Beim grossen Finale stellt sich dann heraus, dass Don Calzone in Wirklichkeit Sabor ist. Da Sabor immer eine Maske trägt, kannten wir sein Gesicht nicht. Bei seiner letzten Niederlage hat er uns Rache geschworen, welche er uns dieses Jahr zufügen wollte. Nicht mit uns! Wir schaffen es, ihn zu besiegen und können somit auch nächstes Jahr wieder ein tolles und spannendes Abenteuer in Angriff nehmen.

Kevin Castelli